Welfare Produkte Kosten Über mich Kontakt Datenschutz

ein stehender Labradorhund

Welfare

Damit ein Hund sich benehmen und an an die Umgebung anpassen kann, ist es notwendig dass Du als Hundehaltender ihm die Möglichkeit gibst, erfolgreich zu sein.

Das bedeutet, dass auf die Grundbedürfnisse und die unelastischen, das heisst wichtigen Verhaltensweisen eingegangen wird, die da sind ..

Diese Grundlagen müssen immer gesichert sein damit überhaupt vom Hund Leistungen erwartet werden können.

Neugierig, ob Dein Hund alles hat, was er braucht? Mach das Quizz - desto mehr mit Ja bewantortet werden kann, umso besser.

Welfare Quizz - auf Text klicken!
































ein Labradorhund trägt einen Gegenstand aus dem Wasser

Services und Produkte

Sich um einen Hund zu kümmern, ihn zu einem angenehmen Alltagsbegleiter zu erziehen kann eine schöne Herausforderung sein; manchmal braucht man dabei etwas Hilfe.

Diese Hilfe biete ich an, sie gliedert sich in zwei Hauptzweige

Beratung
in der Beratung wird geklärt, warum ein Verhalten des Hundes entstand, wie damit umgegangen werden kann und welche Möglichkeiten es gib mit Training daran zu arbeiten. Die Beratung besteht aus einem Fragebogen und einem Gespräch. Eine Beratung kann auch genutzt werden, wenn es Fragen zu Hundehaltung, Beschäftigung geht.
Training
im Training arbeitest Du unter meiner Anleitung und Unterstützung an der Ausbildung / Erziehung deines Hundes; es gibt themenbezogene Pakete und individuelles Training nach einer Beratung.

Beratung

Gibt es Schwierigkeiten mit einem oder mehreren Verhalten die der Hund zeigt oder gibt es Fragen zum Hund, seinem Verhalten oder der Hundehaltung? ....

Um mich auf das Gespräch vorbereiten zu können, brauche ich den ausgefüllten Fragebogen von unten (hier klicken!), gesendet per Email

Bitte sei Dir bewusst, dass es Schwierigkeiten geben kann, die nicht in einer Sitzung beseitigt werden können, oder dass es Erwartungen an Hunde gibt, die Hunde einfach nicht erfüllen können, egal wie sehr Hund sich Mühe gibt.

Beratungen finden statt beim Hundehaltenden oder auf einem Spaziergang, je nach Bedarf. Follow-up Begleitung und Kontakt nach der Beratung sind selbstverständlich; ich bin sehr daran interessiert, wie sich Mensch und Hund weiterentwickeln, ein Update ist erwünscht. Auf Wunsch sind Beratungen am Telefon/Videocall/etc möglich, es kann Einschränkungen geben beim Service, da der persönliche Kontakt fehlt - zB bei Erklärungen.

Vor der Beratung bitte den Fragebogen ausfüllen und per Email zusenden, tp.brunner@posteo.de

Fragen für die Beratung - auf den Text klicken!

WICHTIG:
Beschreibe bitte. Benutze dabei möglichst Verben wie 'Der Hund bellt', 'der Hund zeigt die Zähne und nähert sich dem Briefträger', 'der Hund nimmt den Schuh und kaut auf diesem', 'der Hund liegt neben der Eingangstüre', 'der Hund hechelt und wandert durch die Wohnung/das Haus'.

Fragen zur Einwilligung

Bitte mir Ja oder Nein beantworten

Fragen zum Hund

Fragen zur Familie des Hundes

Fragen zu der Situation

Fragen wie sich das Verhalten entwickelte

Fragen nach den Folgen des Verhaltens

Fragen zur Gesundheits des Hundes und der Haltung

Fragen zum Besitzer des Hundes und Familie

Training

Du möchtest deinem Hund arbeiten, ihn körperlich und mental fordern und fördern? Dann arbeite doch mit mir als Hundeprofi zusammen ...

Trainingsanfragen bitte per Email an tp.brunner@posteo.de

Trainings können im Park als auch vor Ort beim Kunden stattfinden, je nach Wunsch und Bedarf des Kunden. Trainings werden in Einheiten von einer halben Stunde gehalten und sind Einzelunterricht; Je nach Bedarf und Kundenwunsch, können die Trainings alle vierzehn Tage stattfinden mit einem einminütigen Video und einer Email dazwischen. Optimal ist es, wenn am Anfang die Trainings-Einheiten dicht getaktet sind - zwei bis drei Mal die Woche, um einen guten Einstieg zu finden - und gegen Ende hin langsam auslaufen - alle zwei Wochen, um sich daran zu gewöhnen alleine am Ball zu bleiben.

Bitte bring ins Training etwas mit, das den Hund motiviert. Sollte dein Hund gewisse Futtermittel nicht vertragen, dann bringt bitte Futter als Verstärker mit - am besten 5 x 5 Milimeter, nicht zu klein da sonst der Hund sich verschlucken kann. Futter ist oft für den Anfang gut geeignet, da es wiederholt gegeben werden kann ohne grosse Pausen dazwischen und die meisten Hunde es annehmen - später werden dann Alltagsverstärker eingefügt.

Von Vorteil ist ein Brustgeschirr und eine 2-3 Meter Leine - der Hund braucht Raum an der Leine um die Umwelt zu erkunden und auf Reize zu reagieren. Besonders für Abruf-Training ist eine lange Leine erforderlich, die nicht am Halsband befestigt werden darf wegen der Verletzungsgefahr.

Training fordert den Hund, deswegen bitte an Wasser denken, dass ihr für euren Hund mitnehmt. Nach dem Training braucht Dein Hund etwa eine Stunde an Ruhe um das Gelernte zu verarbeiten.

Fragen für individuelle Trainings - auf den Text klicken!

Mit diesen Informationen kann ich dich individuell beraten und ein Trainingsprogramm anbieten wenn du kein Paket buchen möchtest, so dass du mit Deinem Hund Euer Ziel erreichst.

Wo wollt ihr mit dem Hund hin?

Beschreibt es wie eine Prüfung, zB Ich möchte dass mein Hund bis zu 50 Zentimeter neben mir an der Leine geht, schnuppern, angucken kann, aber nicht an der Leine zieht. oder Ich möchte dass mein Hund wenn ich 'Hier' rufe in 2 Sekunden sich auf den Weg macht und direkt zu mir kommt.

Was kann Euer Hund schon?

Stell bitte eine kleine Liste zusammen, mit den Signalen dieschon bestehen - geht der Hund auf Signal zur Seite? Setzt er sich auf Signal hin, oder kommt auf Abruf? All das bitte in eine Liste schreiben

Was wollt Ihr lernen?

Was wisst ihr schon? Habt ihr schon Erfahrungen im Hunde- oder Tiertraining? Wisst ihr schon, wie man einen Trainingsplan schreibt? Habt ihr schon einen Hund ausgebildet? Wollt ihr über Lerntheorie was wissen, oder soll der Hund sich benehmen und ihr seid zufrieden?

Was motiviert Euren Hund zur Arbeit?

Das können Aktivitäten sein (zB zu hüpfen), Futter, oder bestimmte Objekte (zB ein Ball mit Schnur). Schreibt auf, wie gut diese Funktionieren (1 sehr gut, 10 geht so), wann diese gut funktionieren (in welcher Situation) und wann diese nicht so gut funktionieren. Bringt diese motivierenden Dinge ins Training mit.

ein Schloss im Wald

Kosten

Als Hundeprofi musste ich eine Ausbildung durchlaufen und muss mich ständig auf dem Laufenden halten - durch Bücher, Zeitschriften, Seminare, Webinare, .. -, muss mich nach § 11 Tierschutzgesetz bei der zuständigen Kreisveterinärbehörde zulassen. Das ist mit Kosten verbunden, weswegen ich Geld nehmen muss für meine Dienste; die Zeit, um zur Kundschaft zu fahren, ist ebenfalls Arbeitszeit und muss daher im Preis berücksichtigt werden

Die Anfahrtskosten können einen beträchtlichen Teil der Gesamktkosten verursachen, deswegen gibt es die Möglichkeit, die Trainingslektionen alle zwei Wochen stattfinden zu lassen und in der Mitte - nach sieben Tagen - ein Email-Update zu geben, gerne mit einem einminütigen Video. KundenInnen können auch gerne nach Bentwisch zum Training fahren.

ein Biber aus Holz begrüsst Besuchende

Über mich

Nun ein paar Zeilen zu mir und was mich qualifiziert, diese Services anbieten zu können

PDTE Logo
IAABC Logo

Code of Ethics

Der PDTE verlangt von seinen Mitgliedern und Unterstützern sich an gewisse Regeln des ethischen Handelns zu orientieren. Ich gebe hier eine übersetzte, kurze Übersicht - den Code of Ethics könnt ihr im original lesen

LIMA Prinzipien

Die LIMA Prinzipien (Least Intrusive, Minimally Aversive Method) baut auf der Idee, die schonenste Vorgehensweise zu wählen um bei einem Tier Verhaltensänderungen herbeizuführen

An diesen Prinzipien orientiere ich mich in meiner Arbeit! Deswegen ist ganz am Anfang dieser Webseite der Bereich Welfare, die Grundlage und der Anfang jeden Trainings oder Beratung

Die Gesundheit des Hundes muss die Leistung, die vom Hund verlangt wird, zulassen; ein kranker Hund kann nicht alle Leistungen erbringen oder Erwartungen an sein Verhalten (ein Hund mit Schmerzen, zB, kann aggressives Verhalten zeigen oder schneller gereizt sein). Ebenso ist es wichtig, dass ein Hund gesunde Nahrung bekommt die seinen Bedarf deckt und dem Hund schmeckt und artgerechtes Verhalten ermöglicht

Anfang aller Verhaltensarbeit ist es, dass der Hund mental fit und leistungsfähig ist, dafür muss seine Umwelt stimmen, hundgerechtes Verhalten möglich und der Gesundheitszustand ok sein, ausserdem muss die Ernährung und Fütterung passend für den Hund sein

Jedes Verhalten hat mittelbare (die Situation, bevor das Verhalten stattfindet) und unmittelbare Faktoren (Lebensbedingungen, Aufzucht, etc) die auf das Verhalten Einfluss nehmen

An diesen Faktoren muss gearbeitet werden, damit der Hund überhaupt in der Lage ist, sich erwünscht zu verhalten (mit einem Kuchen vor der Nase als Ablenkung ist es schwer, sitzen zu bleiben und den Kuchen nicht aufzuessen, deswegen muss der Kuchen vorerst auf die Seite gestellt werden)

Damit ein Hund erwünschtes Verhalten zeigen kann, ist es wichtig, dass er versteht was von ihm verlangt wird; das passiert indem erwünschtes Verhalten verstärkt wird

die Prignitz als topografische Karte

Kontakt

Für Aufträge oder Nachfragen bin ich, Dave, zu erreichen unter ..

Die für die Zulassung zuständige Veterinärbehörde ist für den Kreis Prignitz in Perleberg

Nützliche Links